/

/ exposition

exposition
zweigstelle berlin, berlin
5. bis 19. märz 2016

/
gemeinschaftsausstellung mit florian ecker sowie einer referenzarbeit von hermann pitz in der zweigstelle berlin. neben der präsentation neuer größerformatiger reliefarbeiten aus alu-dibond und aktueller raumschnitte wird ein installativer eingriff in den ausstellungsraum stattfinden

/
/
pressetext zweigstelle berlin „exposition“ bringt die jungen münchner positionen florian ecker (*1977) und florian lechner (*1981) in die zweigstelle berlin. neben künstlerischen arbeiten der beiden bildhauer wird auf einer freistehenden wand eine 84 x 70 cm große fotoarbeit gezeigt. dieser beitrag von hermann pitz (*1956) stellt einen zentralen punkt innerhalb der ausstellung dar. so verweist sie als referenz nicht nur durch pitz’ biografie auf die achse berlin-münchen, sondern bewegt sich auf inhaltlicher und formaler ebene zwischen den arbeiten von ecker und lechner.

leuchtmittel unterschiedlichster art und kontexte sind auf der fotografie „lampadas“ versammelt. auf und in metallhalterungen postiert, liegen und stehen sie unprätentiös auf zwei weißen holzrastern. man fühlt sich dabei ertappt, hier eine art wissenschaftlich arrangiertes experiment, aus mehr oder minder unfarbigen und runden formen, erkennen zu meinen. pragmatisch betrachtet ist es eine vom künstler mittels kamera festgehaltene situation. doch die motivischen einzelelemente kumulieren unter den einflüssen von willkür und absicht in auswahl und positionierung zueinander zu einem eigenwilligen konstrukt. es attackiert jenen der fotografie inne wohnenden „unverrückbarkeitsanspruch“, den man ihr nur all zu gerne unterstellt. somit steht die arbeit exemplarisch für das künstlerische werk von hermann pitz - denn es hätte ja auch ganz anders kommen können.

jenes wissenschaftliche vokabular von „lampadas“ findet sich in den skulpturen, plastiken und drucken eckers wieder. durch empirische, naturwissenschaftlich phänomenologische untersuchungen, gepaart mit künstlerisch, bildhauerischem vokabular, entstehen transformationen klarer, fast nüchtern sinnlicher qualität. daneben finden sich durchaus subtile verweise auf seine person sowie referenzen auf formaler ebene. so übersetzt florian ecker u.a. parameter der sonne in graphen, welche als weiße marmorscheiben das tageslicht aufnehmen und auf kristalliner ebene durch ihre struktur das licht brechen. über jahrtausende konservierte zeit, materiell visualisiert in form von stein, begegnet uns auf verblüffend überraschende weise. auf einem handelsüblichen und vor ort verfügbaren plattenspieler drehen sich von künstlerhand polierte steinplatten. die arbeit „ohne titel in stereo / edit“ eröffnet uns das komplexe spektrum von künstlerischem eingriff, zufall, physischem dasein und sinnlicher präsenz - als sich im raum ephemer ausbreitendes geräusch.

der raum, durch den bei ecker die geräusche wandern, ist bei florian lechner das bestimmende thema und handlungsraum zugleich. multiperspektivische installative eingriffe entwickeln sich als temporäre monumentale zeichnungen in realräumen oder verschieben als autonome objekte die wahrnehmung räumlicher realität. dabei scheinen sie sich von ihrerm materiellem dasein zu lösen, operieren verstärkt im bereich von hell-dunkel und ihren extremen licht und schatten. es sind virtuelle räume voller schlichtheit, eleganz und brachialer barocker exzessivität. in den serien der „raumschnitte“ und „raumbilder“ überlagern sich die räumlichkeit von motiv mit derer des objekts. digitaler, zweidimensionaler und dreidimensionaler raum prallen aufeinander und hebeln sich gegenseitig aus. erst durch die wahrnehmung des betrachters entsteht das, was lechner als „wahre trugbilder“ bezeichnet. es sind offene zustände, die uns hier begegnen - die arbeiten sind in gewisser weise nie fertig. hier schließt sich der kreis zur künstlerischen arbeit von hermann pitz.

/
eröffnung
5. märz von 16-19 uhr
finissage
19. märz von 16-19 uhr

zweigstelle berlin
lehrter straße 37
10557 berlin

zweigstelle berlin /www

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ neujahrsgrüße

ich wünsche ein schönes weihnachtsfest und schließe die besten wünsche für das kommende jahr gleich mit ein

einen herzlichen dank für ein tolles 2015 mit schönen begegnungen und gesprächen, spannenden projekten und gemeinsam verbrachter zeit

mit vorfreude aufs neue jahr
florian.lechner

/
abbildung: straßenimpression auf dem weg ins atelier

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ nacht des orakels

nacht des orakels
bühnenbild für commedia futura, hannover
september 2016

als nachfolgeprojekt zu minotaurus entsteht für die commedia futura im sommer 2016 ein bespielbare bühnenplastik. die inszenierung basiert auf dem roman nacht des orakels von paul auster

mehr informationen folgen...

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ domestic space 4 | paperedition

domestic space4 | paperedition
zweigstelle, berlin
7. november bis 12. dezember 2015

vom 7. november an befindet sich die fotoskizze (motiv14) in der gruppenausstellung "domestic space 4 | paperedition" in der berlinerischen galerie zweigstelle bei den fotoskizzen handelt es sich um gerahmte, abstrahierte drucke von installationsshots und aufnahmen von ausstellungsarchitektur, welche in verbindung mit meiner künstlerischen ausstellungstätigkeit stehen. im falle des motivs nummer 14 für die zweigstelle berlin ist dies einen ausschnitt aus dem installativen eingriff für den aichacher kunstverein aus dem sommer diesen jahres.
bedingt durch die radikale wahl des bildausschnitts sowie durch den druckvorgang im risographen (teils bis zu sechs mal auf das selbe blatt) findet ein verlust an maßstäblichkeit und an detailinformation statt und führt so zu einem scheinbar rein abstrakten motiv als endresultat. das portolio hat eine auflage von 9 exemplaren pro motiv. die einzelnen bildmodule in den maßen 32.2 x 32.2 x 2 cm können, jeweils um 90° gedreht, beliebig gehängt und untereinander kombiniert werden. gedruckt wird auf einzelnen von hand vorbereiteten und geschnittenen vliestapetenbögen im format a3.

/
/
pressemitteilung der zweigstelle berlin: „domestic space 4 | paperedition“ präsentiert papierarbeiten von 45 ausgewählten künstlerinnen und künstlern aus dem art-shop - portfolio der zweigstelle berlin in den räumen der galerie. im rahmen des konzepts werden die grenzen des fragilen trägermaterials papier spielerisch ausgelotet und unterschiedliche auffassungen von zeichnung, malerei und fotografie zusammengeführt. die besucher erwartet eine spannungsreiche sammlung zeitgenössischer arbeiten in der exklusiven atmosphäre der zweigstelle, die mit den möglichkeiten künstlerischer techniken spielt und die abstrakten als auch figurativen ebenen des mediums aufspürt. die zweigstelle berlin freut sich, ihnen junge als auch arrivierte künstler vorzustellen und einen einblick in die variationsbreite dieser künstlerischen gattung zu geben.

künstler: franz achter, michael bause, christian buchloh, silvia cardini, albert coers, mateo cohen, gregor cürten, claudia desgranges, isabelle dyckerhoff, florian ecker, christine erhard, ellinor euler, lisa gascoigne, laurence grave, thomas hellinger, susanne jung, ekkehart keintzel, karin kneffel, regina kochs, javis lauva, florian lechner, carolin leyck, gerhard mantz, maximilian meisse, a. paola neumann, ursula oberhauser, jürgen paas, vera rothamel, babak saed, gabriele schade-hasenberg, jo schöpfer, stefan schröter, paul schwer, elisabeth sonneck, angela stauber, antje sträter, wolfgang tillmans, liliane tomasko, venske & spänle, alessia von mallinckrodt, maria wallenstal-schoenberg, birgitta weimer, marian wijnvoord, renate wolff, uli zwerenz

/
eröffnung
samstag, 7. november 2015
16 bis 19 uhr

www.zweigstelle-berlin.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ transformation

t r a n s f o r m a t i o n
europäisches künstlerhaus, freising
24.10. bis 29.11.2015

auf einladung des künstlerischen leiters eike berg findet im laufe dieser woche ein eingriff transformativer skulpturaler qualität im europäischen künstlerhaus in freising statt. entgegen der besuchererwartungen wird die intervention nicht im traditionellen ausstellungsraum oder dem für das künstlerhaus so charakteristischen gewölberaum stattfinden. die raumskizze wird sich stattdessen über mehrere geschosse und räume im westlichen verkehrsbereich des historischen und nun als künstlerhaus genutzen gebäudes erstrecken. der ansatz liegt in der bearbeitung und verschneidung des architektonischen bestandes und der ausstellungs-architektur auf der einen, sowie der skulpturalen bearbeitung von lichtvolumen auf der anderen seite hin zu einem virtuellen raum

die ausstellung transformation ist teil des themenjahres struktur. der übergabezustand des künstlerischen eingriffs kann beginnend mit der eröffnung am freitag, den 23. oktober um 19 uhr begangen werden

/
teilnehmer der gruppenausstellung sind das künstlerpaar der künstlergruppe aggtelek aus spanien/katalonien, patricija gilyte (deutschland/litauen), nemere kerezsi (ungarn) sowie florian lechner und annette voigt aus deutschland

/
transformation
europäisches künstlerhaus, freising
24.10. bis 29.11.2015

eröffnung
freitag, 23. oktober 19 uhr

öffnungszeiten
dienstag bis samstag 14-19 uhr
sonntag 11-19 uhr

führung
dienstag, 10. november 17.30 durch alexandra m. hoffmann

künstlergespräch
sonntag, 29. november 16 uhr - selbst nicht anwesend

/
www.schafhof-kuenstlerhaus.de


Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ ten

ten
projektraum halle6, münchen
17. bis 19. juli 2015

am donnerstag, den 16. juli 2015, eröffnet im projektraum der halle6 eine kleine ausstellung mit arbeiten von künstlern des atelierhauses. die eröffnung beginnt um 19 uhr.

die ausstellung selbst findet im rahmen "urban neuhausen" statt

eröffnung
donnerstag, 16. juni 2015, 19 uhr
öffnungszeiten
jeweils 11 bis 19 uhr

halle6
dachauer straße 112d
80636 münchen

www.halle6.net
www.urban-neuhausen.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ raumskizze (sandepot aichach)

raumskizze
sandepot, aichach
12.07. bis 23.08.2015

/
seit montag, den 6. juli 2015 entsteht auf einladung des örtlichen kunstvereins im sandepot aichach die bis dato größte räumliche intervention aus plastischen einzelelementen

der in den 30er jahren vom reichsarbeitsdienst als depot errichteten bau mit 50 metern länge und 18 metern breite wird zum arbeits- und bühnenraum. 140 quadratmeter styropor fügt sich zu bis zu 4x9 meter großen flächen zusammen und begegnet dem besucher als monumental plastische faltungen im raum

das ergebnis des einwöchigen prozesses wird am sonntag, den 12. juli mit einem gespräch zwischen florian lechner und dem kunsthistoriker florian härle dem publikum übergeben

/
eröffnung
sonntag, 12. juli 2015, 15 uhr
einführung mit florian härle, m.a, kunsthistoriker

ausstellungsdauer
12. juli bis 23. august 2015

öffnungszeiten
samstag, sonntag, feiertag 14-18 uhr
sowie auf anfrage

ausstellungsort
sandepot aichach
donauwörther straße 36

kunstverein-aichach.de /web

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ totalraum - galerie thomas modern

t o t a l r a u m
galerie thomas modern, münchen
26. juni - 4. juli 2015

/
zum münchner kunstwochenende (26. bis 28. juni 2015) eröffnet im projektraum II der galerie thomas modern in der türkenstraße in münchen die ausstellung totalraum

neben aktuellen reliefs der serie raumschnitte, erstmals unter anderem im format a2, werden neue arbeiten der serie raumbilder gezeigt. die motive, beziehungsweise formen, letzterer basieren auf digitalen faltungen und stülpen sich als plastische verwerfungen in den raum

/
pünktlich zur ausstellung erscheint die erste monographie unter dem titel eins

die 67-seitige publikation im format 21.5 x 27.4 cm liegt zur vernissage als sonderedition auf und umfasst 20 exemplare. die durchnummerierte und signierte ausgabe des kataloges entstand in zusammenarbeit mit dem studio:k100 und enthält textbeiträge von désirée düdder, florian ecker, florian härle, laura sánchez serrano, björn vedder und julia weiß

der katalog selbst erscheint im laufe des sommers als book-on-demand version in der münchner edition kontrast und kann ab dem kunstwochende in der ausstellung vorbestellt werden.

/
im projektraum I. werden parallel arbeiten von florian ecker präsentiert. gemeinsam mit professor hermann pitz findet am eröffnungsabend um 19 uhr ein künstlergespräch statt

/
ausstellungsdauer
26. juni bis 4. juli 2015

eröffnung
freitag den 26. juni 2015, 18 uhr
künstlergespräch mit prof. hermann pitz, 19 uhr

öffnungszeiten zum kunstwochenende
fr., 18 bis 21 uhr, sa./so. jeweils 11 bis 18 uhr
öffnungszeiten regulär
mo. bis fr. 9 bis 18 uhr, sa. 10-18 uhr


www.galerie-thomas.de
www.kunst-wochenende.eu
www.k100.info

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ florian lechner eins (monographie)

pünktlich zur ausstellung totalraum in der galerie thomas modern im rahmen des münchner kunstwochenendes 2015 erscheint die erste monographie lechners unter dem titel eins

die 67-seitige publikation im format 21.5 x 27.4 cm liegt zur vernissage als sonderedition auf und umfasst 20 exemplare. die durchnummerierte und signierte sonderausgabe des katalogs entstand in zusammenarbeit mit dem studio k:100 und enthält textbeiträge von désirée düdder, florian ecker, florian härle, laura sánchez serrano, björn vedder und julia weiß

der katalog erscheint im laufe des sommers als book-on-demand version in der münchner edition kontrast und kann ab dem kunstwochende in der ausstellung vorbestellt werden

florian lechner eins
67 seiten
21.5 x 27.4 cm
s/w doppel-hit druck
fedrigoni symbol free life satin, 130g/m2 und 300g/m2
studio k:100

www.k100.info

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/dokumentation minotaurus (bühnenbild) online

die dokumentation des in hannover erstellten bühnenbildes für die inszenierung minotaurus, in zusammenarbeit mit und für die choreographen pedro goucha gomes, felix landerer, wolfgang a. piontek, ist ab sofort online einzusehen

abbildung: ausschnitt des duetts von felix landerer; tänzer: anila mazhari und ben landsberg

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ weltraum in der rathausgalerie - 5/7

5/7

weltraum in der rathausgalerie, münchen
5. bis 11. juni 2015

teilnahme an der fünften auflage der seriell angelegten jubiläumsausstellung des münchner offspaces weltraum. in der rathausgalerie münchen werden arbeiten der serien verschattungen und raumschnitte vertreten sein.
naomi akimoto, dörthe bäumer, anita edenhofer / thomas splett, klaus von gaffron, florian haller, florian lechner, markus merkle, cosy piéro, sebastian pöllmann, oliver winheim, matthias wohlgenannt

eröffnung
05.06.2015, 19 uhr
performance von tomatoloco, konzert mit den cloneheadz

ausstellung
5. bis 11. juni 2015
fr - do 11-19 uhr, mo geschlossen

führung
sonntags, 11-13 uhr
mit den kuratorinnen

www.weltraum26.de


Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ minotaurus

minotaurus
commedia futura, hannover
mai juni 2015

bühnenbild für die inszenierung minotaurus

labyrinthe faszinieren die menschen seit jeher. zum ersten mal als bühnenbildner engagiert, entwickelt florian lechner für die aktuelle inszenierung der commedia futura in hannover eine verschränkung aus bühne, zuschauerraum und spielstättenarchitektur. die räumliche komponente des labyrints in der minotaurus-vorlage dient als installativer ansatzpunkt für die sukzessive aufhebung des klassischen theateraufbaus innerhalb der eisfabrik hannover.

so wird unter anderem der umlaufende schwarze bühnenvorhang der zentralbühne durch bewusst gesetzte, fünf meter hohe elemente ersetzt, die als raumdefinierende elemente hoch bis in die beleuchtungsebene ragen. die sicht auf die ansonsten unsichtbaren raumstrukturen wird pointiert herausgearbeitet oder auch überspielt. ein dunkler, über 16 meter langer und neu angelegter tunnel schafft zugang zu einer weiteren spielstätte, während im foyer zu volumen stilisierte sofas zum material für die schauspieler und tänzer werden und sich der raum selbst während der inszenierung noch weiter verändert.

vorgefundene räumliche qualitäten und die kulisse verschränken sich so zu einem vielschichtigen erfahrungsraum, in welchem sich publikum wie auch ensemble gleichermaßen in der antiken geschichte des minotaurus verlieren.

/
premiere 30. mai 2015

5./6. juni, 12./13. juni, 18./19./20. juni, 25./26./27. juni 9./10./11. juli

karten sind ab sofort vorbestellbar
www.commedia-futura.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ b-seiten#4

/
die vierte und aktuelle ausgabe der künstlerbuchreihe b-seiten befindet sich in vorbereitung.

hierfür werden fotografische aufnahmen aus dem jahr 2014 gesucht, die in direktem zusammenhang mit meiner künstlerischen arbeit stehen - gerne handyfotos, schnappschüsse während ausstellungsumsetzungen, eröffnungen, ausstellungsbesuchen... bei verwendung einer ihrer abbildungen erhalten sie ein kostenloses signiertes exemplar der b-seiten#4, sowie eine namentliche nennung auf dem cover

alle zusendungen bis zum 1. april 2015 finden eingang in den layoutprozess

/
bei der künstlerbuchserie b-seiten handelt es sich um eine im book-on-demand verfahren produzierte publikationsreihe. der inhalt der modifizierten 120-seitigen s/w-taschenbücher mit hochglanzcover besteht aus flüchtigen, teils unscharfen aufnahmen. vornehmlich zur verwendung kommen fotos aus der sicht des publikums, sowie perspektiven die diesem normalerweise verwehrt bleiben, wodurch eine gleichsam unscharfe wie präzise dokumentation des werkprozesses entsteht.
die einzelnen publikationen bilden jeweils den zeitraum eines kalenderjahres ab und erscheinen jährlich die bereits erschienenen b-seiten sind per email an info@florianlechner.eu oder über den internationalen buchhandel zu beziehen (z.b. www.amazon.co.uk)

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ jahreswechsel

j a h r e s w e c h s e l
münchen
dezember 2014

das ereignisreiche jahr 2014 nähert sich dem ende. zurückblicken lässt sich auf mehrere gemeinschaftsausstellungen - darunter das gastspiel in der galerie thomas modern münchen sowie das projekt under(de)construction der stiftung federkiel (kuratiert von laura sanchez serrano) - und die einzelausstellung "inside out #1" in der eisfabrik hannover. ein weiteres highlight stellt der ankauf einer arbeit durch die bayerischen staatsgemäldesammlungen dar

vielen herzlichen dank ihnen allen für ihr interesse und ihre unterstützung

eine schöne weihnachtszeit und einen guten rutsch hinein in ein erfülltes neues jahr

/
abbildung virtuell-räumliches rendering

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ luxxxus karlsruhe

l u x x x u s
v8 platform für neue kunst, karlsruhe
13. bis 16. dezember 2014

carlos de abreu, jörg besser, daniel bräg, alfred kurz, florian lechner, torsten mühlbach, gregor passens, christian schnurer, alexi tsioris, stanislav vajce, moritz walser, dominik wandinger, bruno wank

eröffnung
freitag, 12.12., 19 Uhr
ausstellung
13. bis 16. dezember 2014

www.viktoria8.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ offene ateliers halle6

am freitag, den 5.12 eröffnen die ateliertage in der halle 6

in zusammenarbeit mit der bildhauerin kathrin partelli entsteht hierfür eine plastische arbeit aus gestapeltem, geschichteten arbeitsmaterialien beider künstler. teils verweisen die verwendeten materialen auf beide künstlerische arbeiten, andere sind eindeutig dem einen, beziehungsweise dem anderen zuzuschreiben wobei teils die verarbeitung des materials auf den autor schließen lässt

eröffnung
freitag, 5. dezember von 18 bis 22 uhr
ausstellung
samstag/sonntag, 6./7. dezember jeweils von 12 bis 20 uhr

www.halle6.net
kathrin partelli auf flachware.de
Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+