/

/ domestic space . neue galerie landshut

/
domestic space . christmas edition
neue galerie landshut
1. dezember 2017 bis 6. januar 2018

 /
erstmals, seit der einzelausstellung im aichacher kunstverein 2015, werden alle bisher entstandenen 20 motive der risographieserie „fotoskizzen“ im rahmen der heute abend eröffnenden gruppenausstellung präsentiert

stephan balkenhol . albert coers . gregor cürten . hanne darboven . isabelle dyckerhoff . florian ecker . günther förg . zita habarta . mark harrington . reiner heidorn . karin kneffel . elvira lantenhammer . florian lechner . bruce mclean . robert morris . jürgen paas . reiner ruthenbeck . gabriele schade-hasenberg . paul schwer . angela stauber . wolfgang tillmans . liliane tomasko . venske & spänle . maria wallenstål-schoenberg . tobias zaft

kuratiert durch andreas stucken, zweigstelle berlin

/
eröffnung
freitag, 1. dezember 2017, 20 uhr

neue galerie landshut
badstraße 4
84028 landshut

neue galerie landshut /www




Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ white cube.not.

/
white cube.not.
treibgut lager, münchen
23. juni bis 2. juli 2017

Die Kunst muss atmen können, so sagt man sich, denn sie brauche den leeren unaufgeladenen Raum um sich auratisch entfalten zu können. Ja? Ist das so? Und was macht sie, die Kunst, wenn sie nicht gerade öffentlich präsentiert wird? Wo steckt sie denn die Kunst - größtenteils ihrer Zeit klimageschützt in Kisten verpackt, teils fragmentiert und demontiert - wartend... Oder hat sie gar in ihrer gewohnten Lager- und Produktionsumgebung noch mehr zu sagen als im sorgfältig präparierten White Cube?

mit Karen Michiko Ernst, Hans Peter Ghering, Ben Goossens, Aschaeh Khodabakhshi, Philipp Kleinhenz, Florian Lechner, Boris Maximowitz, Gemma Meulendijks, Marlene Pruss, Theresa Scheitzenhammer, Leon Schwarzenberg, Thomas Silberhorn, Marcel Walldorf

white.not.cube im treibgut-Lager ist Teil des Panama Plus Festivals auf dem Gelände des Kreativquartierts München.
Beteiligung mit arbeiten aus einer neuen serie von flachreliefs

eröffnung
22. juni 2017 . 19 uhr
täglich geöffnet von 16 bis 19 uhr

treibgut
schwere-reiter-straße 2
80637 münchen

treibgut lager /www
panama plus /www

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ raumfilmskulptur wiederinszenierung - kunstraum bogenhausen

20170407 - wiederaufführung raumfilmskulptur
kunstraum bogenhausen, münchen
5. mai 2017

/
/
kommenden freitag, den 5. mai 2017 findet um 19 uhr, im rahmen der vernissage von shinae kims "form of an episode", ein nochmaliges screening der raumfilmskulptur 20170407 statt. diese wurde vor ort im kunstraum in situ realisiert und erstmals dort gezeigt. mit beamern und dem powerpoint pendant apple keynote bewaffnet wurde die vorgefundene architektur im dachgeschoss der ismaninger straße 106 attackiert und zu einem 20 minütigen geloopten raumfilm verdichtet. der installative eingriff changiert zwischen bewegter zeichnung im raum und statischer lichtskulptur, beziehungsweise ephemerer plastik

/
auszug pressetext ...
neben der perspektive sind es unter anderem licht und schatten sowie hell-dunkel-verläufe, die uns als betrachter eine spezifische räumlichkeit erfassen lassen. lechner hebelt diese parameter radikal aus. im falle der raumintervention 20170407 im kunstraum bogenhausen werden hierfür kurzdistanzprojektoren als werkzeug eingesetzt. lechner nutzt und attackiert die vorgefundene räumliche struktur gleichermaßen. mit hilfe einer zweckentfremdeten standardsoftware und licht definiert er räumliche gebilde, strukturen und verdichtungen in den durch dunkelheit nur noch schemenhaft zu existieren scheinenden dachboden. rigosos setzt er visuell regelrecht schnitte in wände und böden. das vor ort entstandene und zeitlich komponierte werk wechselt zwischem statischem bild plastischer qualität und performativem akt und dekonstruiert sich dabei selbst....

/
kunstraum bogenhausen
ismaninger straße 106
81675 münchen

5. mai 2017 ab 19 uhr
mit künstlergespräch
parallel findet die eröffnung von shinae kims präsentation statt

//

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ art cologne - galerie thomas

art cologne
galerie thomas modern, stand 11.1 a10
26. bis 29. april 2017

/
vertreten mit zwei plastischen wandarbeiten bei galerie thomas modern

/
abb.
raumschnitt (15041007)
uv-direktdruck auf forex, geschlitzt und plastisch verformt
rückseitig betitelt, datiert und signiert
59.4 x 42 x 2 cm
unikat

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ licht-raum-intervention - kunstraum bogenhausen

20170407
kunstraum bogenhausen, münchen
7. april 2017

/
/
einmalig findet am abend des 7. april 2017 im kunstraum bogenhausen das live screening der vor ort entwickelten licht-raum-intervention 2017040 statt. dieser geloopte installative eingriff ist ab 19 uhr geöffnet.

/
der zugang zur rauminstallation 20170407, die exklusiv nur an diesem abend existieren wird, erfolgt über die fünf schwarz vertäfelten stockwerke des treppenhauses, welche es zu erklimmen gilt. es geht nach oben. die schwere holztüre des speichers unter dem dachstuhl steht offen, dahinter wartet dunkelheit. wo sonst die eingezogenen weißen wände mit kunst bespielt sind, befindet sich nichts als gähnende, tiefschwarze leere. nur ein elektrisches surren durchzieht den raum, bis plötzlich grelle linien das nichts durchschneiden und den blick in eine andere welt aufreißen.

neben der perspektive sind es unter anderem licht und schatten sowie hell-dunkel-verläufe, die uns als betrachter eine spezifische räumlichkeit erfassen lassen. lechner hebelt diese parameter radikal aus. im falle der raumintervention 20170407 im kunstraum bogenhausen werden hierfür kurzdistanzprojektoren als werkzeug eingesetzt. lechner nutzt und attackiert die vorgefundene räumliche struktur gleichermaßen. mit hilfe einer zweckentfremdeten standardsoftware und licht definiert er räumliche gebilde, strukturen und verdichtungen in den durch dunkelheit nur noch schemenhaft zu existieren scheinenden dachboden. rigosos setzt er visuell regelrecht schnitte in wände und böden. das vor ort entstandene und zeitlich komponierte werk wechselt zwischem statischem bild plastischer qualität und performativem akt und dekonstruiert sich dabei selbst.

dieser dekonstruktivistische ansatz zieht sich wie ein roter faden durch lechners werk. dabei verschneidet er zwei- und dreidimensionalität, verschränkt (ab)bild und raum und schafft durch die entstehende vermeintliche diskrepanz eine neue (räumliche) qualitäten. die architektur in der installation und das autonome kunstobjekt hören bei lechner weder an der physischen oberfläche auf, noch bleiben sie statisch, sondern sind vielmehr zustände im moment. in den werkserien der raumbilder und raumschnitte werden sie gar vom zwang einer definitiven präsentationsausrichtung befreit.

parallel zur ausstellung findet im wohntrakt gegenüber ein zirka einstündiges konzert des modern string quartets statt. beginn hierfür ist um 19.30 uhr. der konzerteintritt auf spendenbasis kommt einer stiftung zu gute. nähere informationen siehe u.a. unten. der ausstellungsraum bleibt währenddessen geöffnet.

/
/
kunstraum bogenhausen
ismaninger straße 106
81675 münchen

florian lechner . 20170407 - ein temporärer eingriff in den kunstraum
modern string quartet . the rite of swing - die geburt der moderne - a tribute to igor & duke

einlass und eröffnung
freitag, 7. april 2017 19 uhr

künstlergespräch
21 uhr florian lechner und modern string quartet . moderiert durch wolfgang binder

konzert 19.30 . 10€ gerne mehr als spende an hamburger stiftung für politisch verfolgte künstler reservierung an brima.bri@gmail.com

www.kunstraumbogenhausen.de

///

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ out of office, mkk ingolstadt

o u t o f o f f i c e .
museum für konkrete kunst, ingolstadt
2. april bis 10. september 2017

/
/
performative räumliche intervention, durchgeführt von fünf assistenten mit tausenden blatt kopierpapier. die sich über drei etagen des museums für konkrete kunst in ingolstadt erstreckende arbeit ist teil der ausstellung „out of office. büro-kunst oder das büro im museum“. die intervention findet während des eröffnungsabends ab 18.30 uhr statt. der skulptural-plastische endzustand wird im museum verbleiben und über den gesamten ausstellungszeitraum zu sehen sein.

/
pressemitteilung des mkk ingolstadt
auszug

das museum für konkrete kunst ingolstadt zeigt ab sonntag, 2. april 2017 zusammen mit der stiftung für konkrete kunst und design die ausstellung „out of office. büro- kunst oder das büro im museum“. die schau präsentiert werke und installationen der konkreten und konzeptuellen kunst, die das büro als sinnbild der modernen gesellschaft und ihrer organisationsprinzipien thematisieren. „out of office“ – die welt des büros wird in die räume des museums entführt. rund 30 künstler legen mit weit über 100 arbeiten ihren blick auf das büro frei – von einem post-it-kunstwerk im kleinsten format bis hin zu einer großflächigen temporären wandarbeit aus utensilien des schreibtischs. das büro und die konkrete kunst künstlerinnen und künstler aus dem umfeld der konkreten und konzeptuellen kunst interessieren sich für das büro als sinnbild für regulierung, ordnung, verwaltung und bürokratie, wie auch für herrschaft und machtausübung. hier werden verwaltungstechnische regeln definiert, festgehalten, umgesetzt.

bürokratische aufgaben sind durch eine rigorose regelbefolgung gekennzeichnet, wie sie sonst nur mathematische operationen und religiöse rituale kennen – und sind deswegen für konkrete künstler so spannend. mit frank badur, hartmut böhm, hanne darboven, monika brandmeier, max cole, harun farocki, nadine fecht, johannes geccelli, tina haase, florian lechner, lilly lulay, peter piller, haleh redjaian, peter roehr, ignacio uriarte, fiene scharp, matten vogel, denise winter, beat zoderer, u.w.

/
eröffnung
samstag, 1. april 2017 um 19 uhr
performance
beginn um 18.30 uhr

art & beat eröffnungsparty
im anschluss an die vernissage
bei freiem eintritt im museum

ausstellungsdauer
2. april bis 10. september 2017

/
museum für konkrete kunst
tränktorstraße 6-8
85049 ingolstadt

öffnungszeiten di.-so. / 10-17 uhr

/
/
museum für konkrete kunst /web



abb.: tacker, galerie der künstler münchen, 2013

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ fotoskizzen 2016

fotoskizzen
risodruckserie motive 2016

die sammelserie der fotoskizzen ist nun durch vier neue risographien ergänzt. die motive aus dem jahr 2016 basieren auf den lichtskulpuren in hannover und wasserburg, der szenographie für nacht des orakels und dem screening von stadt, land, fluss in der gedok stuttgart

abbildung:
fotoskizze (motiv 20) gedok stuttgart

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ stadt, land, fluss

s t a d t , l a n d , f l u s s
gedok galerie, stuttgart
28. september 2016

/
/
erstmals wird eine ortsspezifische räumliche intervention als temporäre lichtskulptur im rahmen eines filmprogramms präsentiert. dabei dient die architektur des ausstellungsraumes als dreidimensionaler arbeits- und projektionsraum. mehrere simultane projektionen erweitern die vorgefundene räumliche situation und verschieben die grenzen des realen, in welchem sich die besucher befinden

das dreiteilige filmprogramm „stadt, land, fluss“, kuratiert von florian härle, findet in den räumlichkeiten der gedok in stuttgart statt. das screening des zweiten teils unter dem titel „land“, findet kommenden mittwoch, den 28. september statt und beginnt um 20 uhr. die lichtskulptur bildet den abschluss des filmabends

screening
mittwoch, 28. september 2016
beginn 20 uhr

gedok galerie stuttgart
hölderlinstraße 17
70174 stuttgart
www.gedok-stuttgart.de

/
pressetext

stadt, land, fluss ist eine trilogie. im ersten teil, das dem thema „stadt“ gewidmet war, wurde ein filmprogramm gezeigt, das an eine ausstellung gekoppelt war: präsentiert wurden zu den bewegtbildern exponate, die unmittelbar mit den gezeigten filmen und videos zusammenhängen – relikte, requisiten, mind-maps und filmstills – „out-takes“ sozusagen, die ebenso gut als autonome arbeiten funktionieren.

der zweite teil der reihe widmet sich dem thema „land“ und nimmt den ansatz wieder auf, die bewegtbilder von der projektionsfläche in den raum zu holen. jedoch ist bei „land“ die tendenz die projektionsfläche langsam zu verlassen und in den raum hinein zu gehen stärker ausformuliert: es werden zu filmen und videos diesmal nicht nur relikte aus den filmen oder out-takes gezeigt, sondern bezeichnenderweise auch film- und videoperformances sowie installationen.

in der ausstellung „land“ sind folgende künstlerinnen und künstler vertreten: hannelore kober und jonnie döbele (beide stuttgart), florian lechner (münchen), daniel beerstecher (stuttgart/rio de janeiro), björn drenkwitz (frankfurt)

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ experimentelle lichtskulptur - wasserburg

l i c h t s k u l p t u r - g a n s e r h a u s w a s s e r b u r g
kunstverein wasserburg
17.09. bis 09.10.2016

am freitag, den 16. september eröffnet um 20 uhr im wasserburger kunstverein eine gruppenausstellung im themenkomplex licht. eingeladen von kurator stefan scherer entstand im obergeschoss des ganserhauses eine skulpturaler eingriff in form einer experimentellen lichtskulptur. durch verwendung eines beamers und unter zuhilfenahme einer zweckentfremdeten standardpräsentationssoftware verschiebt eine sich transformierende dekonstruktion die räumlichen realitäten vor ort

wasserburg leuchtet - lichtkunst im ganserhaus
17.09. bis 09.10.2016

eröffnung im rahmen von wasserburg leuchtet
freitag, 16.09.2016, 20 uhr

öffnungszeiten
donnerstag bis sonntag, 14-19 uhr

galerie im ganserhaus
schmidzeile 8
83512 wasserburg am inn

www.arbeitskreis68.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ nacht des orakels (bühnenbild)

n a c h t d e s   o r a k e l s   ( b ü h n e n b i l d )
commedia futura, hannover
sept./okt. 2016

am samstag, den 17. september 2016 findet um 20 uhr die premiere von "die nacht des orakels", der aktuellen produktion der commedia futura in hannover statt. basierend auf paul austers bestseller entstand ein konstrukt, welches den theaterbesucher in einer probensituation abholt und hinein in die welt des theaters entführt.

die arbeit am bühnenbild setzt wie der roman sprichwörtlich an der verschränkung unterschiedlichster ebenen an. in einem extrem dichteten arbeitsprozess wurden die räumlichen begebenheit auseinander genommen und neu zusammen gefügt. die vorgefundene raumstruktur aus bühnen-, zuschauerraum und foyer wurde radikal umgebaut und ineinander verschränkt. zuschauer, schauspieler und regie begegnen sich nun auf augenhöhe. auf einer zusätzlichen ebene erweitert projiziertes architektonisches bildmaterial den realraum und reißt die physischen vorhandenen grenzen nieder

premiere
samstag, 17. september 2016 um 20 uhr

spielplan
23./24. und 30. september 2016
1., 7./8., 14./15., 21., 23. und 28./29. oktober 2016

commedia-futura
seilerstraße 15f
30171 hannover

www.commedia-futura.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ offene ateliers

o f f e n e   a t e l i e r s
halle6 ateliers, münchen
23./24. juli 2016

offene ateliers auf dem gelände des kreativquartiers münchen im rahmen von "urban 16". die halle 6 lädt mit einem eigenen programm unter dem titel "offstage" ein. eröffnung am freitag, den 22. juli um 19 uhr

neben plastischen arbeiten auf aludibond und forex zeige ich dokumentarische fragmente der jüngst in hannover entstandenen lichtraumskulpturen

eröffnung
freitag, 22. juli 19 uhr
öffnungszeiten
sa./so. 23./24. juli 15 bis 20:30 uhr

weiteres
www.halle6.net
www.urban-kreativquartier.de

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ lichtskulptur - work in progress

Lichtskulptur - work in progress
Eisfabrik Hannover, Weisse Halle
7. bis 31. Juli 2016

Ab Donnerstag den 7. Juli wird die Eisfabrik Hannover zum Experimentierfeld im Grenzbereich der Bildhauerei. Während seines Projektaufenthalts dehnt und erweitert Florian Lechner seine künstlerische Arbeit in die Bereiche der Performance und des projizierten Bewegtbildes. Den Besucher erwartet eine sich über den Ausstellungszeitraum verändernde Raumintervention. Der klassische Aufbau einer Projektion und die Verhältnisse ihrer Elemente zueinander werden radikal verschoben und aufgebrochen. Beamer, Dia- und Overheadprojektoren, (Bewegt-)Bilder und auf die zu projizierenden (Ober)flächen werden künstlerisch untersucht. Die durch Projektionsmittel in den Ausstellungsraum gestellten Lichtkörper werden skulptural modifiziert. So radieren unter anderem Objekte und Gegenstände Teile der Projektionen aus und erweitern sie motivisch in den Raum hinein

/
präsentationen
do 7./14./21./28. juli - 18 bis 20 uhr so
10./17./24./31. juli - 12 bis 18 uhr

mit künstler am 7./14./28. juli - 18 bis 20 uhr
sowie zur finissage so 31. juli - 12 bis 18 uhr
und auf anfrage

/
eisfabrik
weisse halle
seilerstraße 15d
30171 hannover

www.eisfabrik.com
www.facebook.com/lichtskulptur

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ art cologne - galerie thomas

a r t c o l o g n e
galerie thomas modern
14. bis 17. april 2016

die galerie thomas, welche mit dem galeristen raimund thomas den diesjährigen preis der art cologne erhält, präsentiert zur 50. jubiläumsausgabe eine von mir aktuell entstandene objektgruppe

die neun unikate im format 15 x 15 cm basieren auf unterschiedlichen blickwinkeln ein und derselben digitalen räumlichen faltung. direkt auf alu-dibondplatten gedruckt werden diese in einem weiteren arbeitsschritt teilweise geschlitzt und von der bildfläche zurück in den dreidimensionalen raum plastisch verformt. daraus resultiert eine überlagerung der räumlichkeiten aus motiv und objekt. digitaler und analoger raum negieren und potentieren sich somit zu einer offenen verschränkung

eine fortführung dieses momentums ist durch unterschiedlich vorgefundene oder auch inszenierte lichtsituationen im ausstellungszustand gegeben - der schatten im relief modelliert jeweils eine neue arbeit. diese geht somit über ihren physischen zustand hinaus und ist maßgeblich von der wahrnehmung des betrachters beeinflusst

/
jede der einzeln erwerbbaren unikate besitzt eine spezialverpackung. rückseitig der arbeit befindet sich eine aufhängung, welche eine 90°ausrichtung in vier varianten ermöglicht

art cologne
galerie thomas
halle 11.1
stand a-010

artcologne /web

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ art cologne 2016

art cologne 2016
galerie thomas modern, köln
14. bis 17. april 2016

erstmals werden meine reliefarbeiten durch die galerie thomas auf der art cologne gezeigt. die objektgruppe besteht aus neun unikaten im format 15 x 15 cm

mehr informationen folgen...

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+

/ exposition - ausstellung verlängert

exposition
zweigstelle berlin, berlin

die laufzeit der ausstellung exposition in der zweigstelle berlin wurde bis zum 2. april 2016 verlängert.

/
exposition
zweigstelle berlin, berlin
5. märz bis 2. april 2016

finissage mit künstlergespräch
2. april von 16-19 uhr

/
zweigstelle berlin
lehrter straße 37
10557 berlin

do, fr, sa 16-19 uhr
karfreitag geschlossen
ostersamstag geöffnet

zweigstelle berlin /www

Share: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+